Der Name Gabione kommt aus dem Italienischen und bedeutet großer Käfig. Andere Bezeichnungen sind auch Steinkorb oder Mauersteinkorb, Schüttkorb. Es ist nichts anderes, als ein Gabionen im GartenDrahtkorb, der mit Steinen befüllt ist. So werden Wege und Straßen befestigt, Böschungen abgestützt oder es wird ganz einfach die Gartengestaltung mit Gabionen eingerichtet. In jedem Fall sind Gabionen stabile und optisch hervorragende Alternativen zu herkömmlichen Stein- oder Betonmauern.

Gartengestaltung mit Gabionen

Jeder, der seinen Garten verschönern oder seine individuellen Ideen dort verwirklichen möchte, der sollte sich bei der Gartengestaltung mit Gabionen zuerst über das Grundgerüst, nämlich den Drahtkorb informieren. Gabionen kaufen kann der Gartenfreund im speziellen Fachhandel oder aber in Drahtwerken. Wenn Sie Gabionen kaufen, dann achten Sie besonders auf eine hochwertige Ausführung, ein attraktives Erscheinungsbild sowie die Langlebigkeit des Materials.

TOP Qualität –
Gute Preise
Gabionen
Körbe und Säulen
Gabionenzaun u.
Gabionenmauer
Im Gabionen Shop
bestellen

Hier klicken

Stabile Drahtwaren sind das Wichtigste, wenn Sie Gabionen kaufen, die Basis sozusagen, und die Steinbefüllung kommt später. Hier hat der Kunde die Wahl zwischen Gabionen als Wandverkleidung, zum Bau einer Lärmschutz- oder Stützwand und Gabionen als Zaunersatz. Somit ist die Gabione der Allrounder, der sich bei Hobbygärtnern großer Beliebtheit erfreut. Präzise und individuell genau nach den vorgegebenen Abmessungen werden die Drahtkörbe hergestellt und fügen sich so ideal zur Gartengestaltung mit Gabionen in das Gesamtbild ein.

Damit Sie auch lange Freude an den Gabionen haben, sind die einzelnen Streben mit einer speziellen Oberflächenbehandlung veredelt und somit absolut wetterfest hergestellt. Als perfekte Kombination besteht eine Gabione aus einem Stahlmattenzaun mit herkömmlichen Drahtgabionen und einer Mauer aus Natursteinen. Feuerverzinkt oder galvanisiert und ohne scharfe oder spitze Kanten und Ecken garantiert diese Kombination die lange Erhaltung.

Stabiles Drahtmaterial des Stahlmattenzauns mit meistens 8 mm Stärke in der Waagerechten und 6 mm Stärke in der Senkrechten kommen ohne spezielle Verstrebungen aus. Auch können Sie bei der Gartengestaltung mit Gabionen zwischen den Varianten mit oder ohne Pfahl in unterschiedlichen Breiten und Längen wählen. Als perfekte Wind- oder Sichtschutzwand ist eine Bauweise mit angeschweißten Pfählen vorteilhafter, denn hier kann eine Höhe von 630 bis zu 2030 mm gewählt werden. So wird die Natur mit der Sicherheit in Einklang gebracht und Ihrem Wunsch, der Gartengestaltung mit Gabionen, steht nichts mehr im Wege.

Gabionen kaufen

Auch im Baumarkt oder Baustoffhandel können Gartenfreunde Gabionen kaufen. Dort erhalten Sie fertige Drahtkörbe mit einer Länge von 500 mm. Standardformate von 1010 x 262 Millimeter mit unterschiedlichen Höhen sind hier günstiger als eine individuelle Anfertigung in einem Drahtwerk. Die Maschenweite beträgt entweder 100 x 100 mm oder 60 x 80 mm und auch eine Bestellung von Sondermaßen ist oftmals möglich.

Wenn Sie im Baustoffhandel oder dem Baumarkt Gabionen kaufen, dann können Sie dort auch direkt die Befüllung erwerben. Hierzu eignen sich besonders Natursteine aus Sandstein oder Granit. Auch können unterschiedliche Natursteine als Mischung gewählt werden. Besonders edel wird die Befüllung mit Holz, Kieselsteinen, Klinker oder Glasbruch, die als Kombination oder einzeln gewählt werden können. Zudem gibt es für die moderne Gestaltung des Gartens auch die Möglichkeit die Körbe mit Stahl zu füllen. Was Sie letztendlich wählen, kommt auf Ihren Geschmack bei der Gartengestaltung mit Gabionen an.

Wer das Budget beim Gabionen kaufen etwas schonen möchte, wählt für die Außenansicht eine edle Befüllung und im Inneren der Drahtkörbe ein günstigeres Material. Besteht die Befüllung aus kleinen Teilen, sollte der Drahtkorb zunächst mit einer Kokosmatte oder Vlies ausgelegt werden, denn sonst fallen die kleinen Teile aus dem grobmaschigen Korb wieder heraus. Wer also Gabionen kaufen möchte, sollte dies berücksichtigen. Teure und hochwertige Gabionen werden zumindest an der Außenfläche immer von Hand befüllt. Dies garantiert eine schöne Optik sowie eine gleichmäßigere Befüllung.

Die Gartengestaltung mit Gabionen kann man selber machen oder aber vom Fachmann machen lassen. Entscheiden Sie sich für die Ausführung durch den Fachmann, wird dieser zunächst die erforderliche Fläche ausmessen und den Zweck der Errichtung der Gabionen erfragen. Soll z. B. ein Weg oder ein Hochbeet eingefasst werden, ist kein Fundament nötig, sollte jedoch eine Sicht- oder Lärmschutzwand benötigt werden, wird ein mindestens 60 Zentimeter tiefes Fundament aus verdichtetem Schotter notwendig.

Dies beugt ein Absacken der Gabionen vor. Schmale und hohe Gabionen brauchen hingegen Metallpfosten, die einbetoniert sind, als Stützen gegen das Umfallen. In all diesen Punkten wird Sie der Fachmann beraten, bevor Sie Gabionen kaufen und über die Gartengestaltung mit Gabionen weiter nachdenken. Beim Aufstellen der Gabionen im Do-it-yourself Verfahren werden zunächst die leeren, fertigen Körbe an der vorgesehenen Stelle aufgestellt und erst danach findet die Befüllung statt. Befüllung und Körbe werden gesondert angeliefert, wenn Sie dies beim Gabionen kaufen angeben.

Gartengestaltung mit Gabionen – die Bepflanzung

Sind die Gabionen fertig aufgestellt und befüllt, können Hobbygärtner und Gartenfreunde etwas zur Auflockerung beitragen – die Gabionen bepflanzen. Besonders beliebt hierbei sind sommergrüne Sträucher. Diese Vorpflanzung kann mithilfe von Hibiskus (Garten-Eibisch), Sommerflieder, Rosen oder Fingerstrauch erfolgen. Dies sind alles Pflanzen, welche die Sonne lieben. Wenn also die Gabione auf einem sonnigen Platz steht, sind diese Pflanzen ideal. Kletterpflanzen wie Wilder Wein oder Clematis sorgen für den Tupfer grün auf oder an der Gabione und zusätzlich für eine dichte Begrünung.

Mit rankendem Efeu schaffen Sie eine ganzjährige Begrünung Ihrer Gabione. Sind die Gabionen mit Kokos- oder Vliesmatten ausgelegt, können die Gabionen auch mit Blumenerde befüllt und direkt bepflanzt werden. Hierzu schneidet man einfach Löcher in die Matte und pflanzt dort die Pflanzen direkt ein. Dies eignet sich aber nur, wenn die ganze Gabionenwand mit z. B. Steingartenstauden bepflanzt werden soll. Die Bepflanzung der Gabionen passt sowohl in den Wildgarten wie auch in einen gut durchstrukturierten Garten je nach Bepflanzung.

Besonders beliebt bei den Garten- und Landschaftsbauern ist die Gartengestaltung mit Gabionen aufgrund der Optik. Die Struktur der Oberfläche passt ausgezeichnet zu modernen Häusern mit einer modernen Gartengestaltung und je nach Befüllung der Gabione auch zu alten Häusern mit Wildgarten. Sie können jederzeit entleert, umgesetzt und neu gestaltet werden. Gabionen dienen hierzu vornehmlich als Sicht- oder Lärmschutz, als Abstützung der Terrasse, als Stütze im Garten mit Hang oder als Weg- oder Hochbeeteinfassung.

Besondere Eyecatcher sind Gabionen als natürlich erscheinende, extravagante Gartenbank oder mit Solarlampen wie auch LED-Lampen bestückt als Wegmarkierung. Als Lärmschutzwand vor einer Wohngegend, sind sie optisch in jedem Fall ansprechender als Metalllärmschutz-Wände und zur Befestigung des Grundstücks an einem Seeufer sind Gabionenplatten unerlässlich.








Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
  • 4,8
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
(63
Bewertungen5)


5 von 5 Sternen
5 Sterne
61
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0