Ein treuer Freund eines jeden Kleingärtners. Er hält ungewollten Besuch fern und trennt den eigenen Grund von dem des mehr oder weniger geschätzten Nachbarn. Der Maschendrahtzaun ist ein schöner robuster Zaun. Seine unscheinbare meist grüne Farbe passt sich seiner blühenden farbenfrohen Umgebung an.

Kleine so wie große Rankpflanzen machen ihren Weg um die Maschen des Zauns. Wer kennt sie nicht? Schon Stefan Raab widmete sich dem besten Freund des Kleingärtners. Der Maschendrahtzaun ist aus kleinen wie auch aus großen Gärten nicht mehr wegzudenken.

Dieser robuste kleine Zaun, ist aufgrund seiner besonderen Eigenschaften perfekt als Gartenzaun geeignet. Auch wenn man bei dem Wort Drahtzaun an einen Zaun aus Draht, denkt ist diese Annahme leider falsch. Die heutigen Maschendrahtzäune aus einer Kunststofflegierung.

Dis rührt daher, das diese Legierung nicht rostet. So hält die Zaunanlage eine gefühlte Ewigkeit. Der leichte Kunststoffzaun ist nicht nur leicht zu montieren, sondern auch in der Anschaffung deutlich günstiger als andere zäune wie zum Beispiel der Doppelstabmattenzaun.

Dieser ist deutlich schwerer und beim Transport sehr unhandlich. Die einzelnen Zaunelemente müssen durch ihr Gewicht einzelne oder in kleinen Mengen vom Transporter geholt werden. Der Bau dieser Zaunart ist mühsam und schweißtreibende. Der Maschendrahtzaun hingegen ist leicht und das nahezu einzige Zaunelement ist der Drahtzaun. Dieser wird ausgerollt und an Zaunpfosten meist mit Klipsen befestigt, gespannt und fertig. Perfekt wenn man wenig Zeit hat. Auch für Laien ist die Montage dieser Zaunanlagen möglich.

Ist das neue Zaunsystem montiert, kann die Bepflanzung beginnen. Die meisten Drahtzäune sind nur 80 Zentimeter hoch und bieten durch die Maschen keinen Sichtschutz. Natürlich kann man auch einen höheren Maschendrahtzaun bauen dieser jedoch wirkt beunruhigenden und erdrückenden. Da das natürlich nicht der Sinn eines neuen Zaunes ist, entscheidet man sich meist für die ästhetischere Variante. Der Zaun wird bepflanzt.

Es geübt auch hier zahlreiche Möglichkeiten. Man kann Kletterrosen am Drahtgitter empor ranken lassen. Eine immergrüne Pflanze wie der gemeine Efeu kann als Sichtschutz dienen. Auch können Bucksbäume vor oder hinter dem Drahtgitter gepflanzt werden. Zum einen eine gute Lösung zur Wahrung der Privatsphäre zum anderen eine schöne Ergänzung zu seiner eigener kleiner Gartenidylle. Der Maschendrahtzaun ist eine schöne unkomplizierte Lösung, wenn man sich einen neuen Gartenzaun wünscht.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?
  • 4,8
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
(0 Bewertungen0)
0 von 5 Sternen
5 Sterne
0
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0